Ringvorlesung: Perspektiven der Informatik WS 15/16

Organisation:  Prof. Dr. Verena Wolf
Bei organisatorischen Angelegenheiten (Fragen/Probleme bzgl. des Managementsystems, Nebenfächler, ärztliche Atteste, ungerechtfertigte Bewertungen,…) wenden Sie sich bitte an Alexander Lück.

News:  

  • Die Anmeldung im HISPOS ist ab jetzt für Erstsemester der Informatik möglich. Anmeldefrist: 12.02.16
  • Link zum Managementsystem

Vortragssprache: Deutsch

Termin und Ort: Montags,  14:15 Uhr, Ort: HS 1, Mathematik

Beginn: 26.10.2015 (Einführungsfolien zum Download)

Inhalt:
Verschiedene Dozenten der Informatik tragen über aktuelle Forschungsthemen vor.

Voraussetzungen:
Keine. Die Ringvorlesung ist für Studienanfänger der Informatik konzipiert. Natürlich sind aber auch alle übrigen Interessierten herzlich willkommen.

Bedingungen für die erfolgreiche Scheinvergabe – bitte aufmerksam durchlesen: Der Schein ist unbenotet, d.h. Sie können diese Vorlesung nur bestehen oder nicht bestehen. Die folgenden drei Kriterien müssen erfüllt werden, um einen Schein zu erlangen.

(1) Jedem/r Teilnehmer/in werden 4 Vorträge zugeordnet, über die er/sie eine kurze Zusammenfassung anfertigt. Jede Zusammenfassung wird auf einer Skala von 1-5 bewertet.  Zum Bestehen der Vorlesung ist eine Durchschnittsnote von mindestens 4.0 nötig.

(2) Jedem/r Teilnehmer/in werden 14 Zusammenfassungen anderer Teilnehmer zugeordnet, für die er/sie eine Bewertung abgibt. Die Bewertungen werden überprüft. Unzureichende oder unpassende Bewertungen werden abgelehnt. Falls mehr als vier Bewertung abgelehnt werden oder nicht fristgerecht erstellt werden, ist ein Bestehen der Vorlesung nicht mehr möglich. Von diesen vier dürfen höchstens zwei eine Ablehnung sein.

(3) Sie müssen im HISPOS/LSF-System angemeldet sein (Link). Sie können sich bis zum 16. November (Termin gilt nicht für Erstsemester) noch abmelden. Danach ist kein Rücktritt mehr möglich.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zur Abgabe der Vortragszusammenfassungen:

  • Um Zusammenfassungen abzugeben und Bewertungen zu erstellen, müssen Sie sich hier (Link) anmelden. Dort werden Ihnen dann auch Vorträge für die Zusammenfassung zugeordnet.
  • Zusammenfassungen sind innerhalb von 7 Tagen nach dem Datum des Vortrags abzugeben. Zu spät abgelieferte Abgaben können auch in Ausnahmefällen nicht angenommen werden. Bitte senden Sie Ihre Zusammenfassungen nicht per E-Mail an uns.
  • Zusammenfassungen sind auf deutsch zu schreiben und sollten (als Richtwert) ca. 1-2 Bildschirmseiten lang (jedenfalls aber lang genug, um den Vortrag gut zusammenzufassen) sein. Eine Bildschirmseite meint (in etwa) eine DIN A4 Seite.
  • Bewertungen sind innerhalb von 7 Tagen nach dem Eingang der Zusammenfassung (also spätestens 14 Tage nach dem Datum des Vortrages) abzugeben. Zu spät erstellte Bewertungen können auch in Ausnahmefällen nicht angenommen werden.
  • Teamarbeit ist absolut verboten. Plagiarismus (auch von Webseiten wie Wikipedia) wird nicht geduldet. Zusammenfassungen mit Textpassagen, Bildern oder anderen Inhalten fremder Quellen werden direkt abgelehnt. Kurze Abschnitte/Phrasen, die als Zitat gekennzeichnet sind, sind erlaubt.
  • In der Regel werden Ihnen zu den Vorträgen keine Materialien zur Nachlese zur Verfügung gestellt. Es ist daher wichtig, dass Sie an ausreichend vielen Vorträgen persönlich teilnehmen. Es wird empfohlen, die Zusammenfassungen kurz nach den Vorträgen zu schreiben, bevor Sie die Details vergessen haben. Es macht auch Sinn, während der Vorträge Notizen anzufertigen. Falls Vorlesungsfolien bereitgestellt werden, so passiert das über diese Webseite.

Vortragsliste:

 

Datum Dozent Titel Ort
26.10.2015 Verena Wolf Einführung und Information zum Vorlesungsmodus HS 1, Mathematik
02.11.2015 Sebastian Hack Meta-Programmierung: Programme, die Programme schreiben HS 1, Mathematik
09.11.2015 Phillip Slusallek Die Quadratur des Kreises: Einfaches Programmieren hocheffizienter Programme für aktuelle Hardware HS 1, Mathematik
16.11.2015 Vera Demberg Adaptive Dialogsysteme HS 1, Mathematik
23.11.2015 Jan Reineke Abstraktion – ganz konkret HS 1, Mathematik
30.11.2015 Markus Bläser Warum rechnen, wenn man auch würfeln kann? HS 1, Mathematik
07.12.2015 Jörg Hoffmann Die Lösung aller Probleme HS 1, Mathematik
14.12.2015 Gerhard Weikum Wie gebildet und belesen können Maschinen sein? HS 1, Mathematik
11.01.2016 Wolfgang Wahlster Cyber-Physische Produktionssysteme: Das Internet der Dinge kommt in die Fabrik HS 1, Mathematik
18.01.2016 Christoph Weidenbach Verifizierbare Programmiersprachen HS 1, Mathematik
25.01.2016 Christian Rossow Cybercrime: Bedrohungen und Chancen HS 1, Mathematik
01.02.2016 Andreas Bulling, Jürgen Steimle Mensch-Computer-Interaktion: Entwicklung von Nutzerschnittstellen der Zukunft HS 1, Mathematik